5 Gründe, warum Hochsensible ihre Kreativität fördern sollten

5 Gründe, warum Hochsensible ihre Kreativität fördern sollten, Blogartikel, Beitragsbild

(cpu-db157) Für Hochsensible sind Stille und Zurückgezogenheit essenziell, um kreativ zu werden und neue Ideen entstehen zu lassen. Daher sollten Hochsensible immer darauf achten, ihre Kreativität regelmäßig zu fördern.

Christina Putz, Mitglied Netzwerk Hochsensibilität
Ein Beitrag von Christina Putz

In ruhiger Atmosphäre können Hochsensible optimal reflektieren und Raum für Problemlösungen und neue Denkansätze schaffen.

Durch den Ausdruck deiner Kreativität (z. B. im Schreiben) kannst du Gedankengänge und Überlegungen abbilden und neue Lösungen und Wege für dich finden. Hier sind 5 Gründe, um sie mehr in dein Leben einzubinden:

1. Kreativität fördert Spontanität & Flexibilität

Wir befinden uns in einer schnelllebigen Welt, wo wir Hochsensible uns nicht immer sofort zurechtfinden.

Kreativität verleiht dir den Mut, auch Neues zu wagen.

2. Kreativität stärkt deine Selbstliebe

Kreativität erschafft deinen eigenen Raum, nur für dich allein. Diese Rückzugsräume zu schaffen, ist wichtig, um deine Batterien wieder aufzuladen.

5 Gründe, warum Hochsensible ihre Kreativität fördern sollten, Blogartikel, Bild02Indem du dir selbst zeigst, dass du dir wichtig bist, kannst du reflektieren und deine hochsensiblen Gaben mehr wertschätzen lernen.

3. Kreativität definiert Grenzen neu

Kreativität bedeutet auch seine Grenzen mal auszuloten.

Ein Perspektivenwechsel hilft dabei, den eigenen Horizont zu erweitern, eigene Anteile in sich kennenzulernen und zu pflegen, wie beispielsweise das innere Kind.

4. Kreativität schafft Entwicklung

Durch kreatives Tun ist es möglich, deine Selbstwirksamkeit zu spüren und dir selbst Sicherheit zu geben. Das stärkt wiederum dein Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein.

5. Kreativität kann dich entspannen

Malen, Schreiben oder andere Tätigkeiten, die dich in den Moment holen, helfen dir aus dem Gedankenkreis zu entkommen.

5 Gründe, warum Hochsensible ihre Kreativität fördern sollten, Blogartikel, Bild01Gefühle und Gedanken können auf dem Papier oder im Ton verarbeitet, sichtbar gemacht und losgelassen werden.

„Kreativität bedeutet, aus zwanghaften Regeln auszubrechen, sich von seiner Phantasie dirigieren zu lassen, um erstaunliche Symphonien zu erzielen.“ – Hedwig M. Staffa

Kreativität steckt in jedem von uns und möchte auf deine eigene Art ausgedrückt werden. Auch Herausforderungen verlangen manchmal kreative Lösungswege. Wo und wie nutzt du deine Kreativität?

Hab einen schönen Tag,
Christina

Christina Putz, Kunsttherapeutin für (Hoch-)Sensible
www.christina-putz.at, Netzwerkmitglied für 1080 Wien (A)

Weiterführende Quellen zum Thema:
www.quarks.de/kreativitaet-mehr-als-kunst/
www.spektrum.de/besten-ideen-einfallen


Spenden an das Netzwerk per Paypal:
Oder mehr Infos zu Spenden. Siehe: Crowdfunding


Hier geht es zu den Büchern
für empfindsame Menschen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert